Strausberg - Die grüne Stadt am See

Die Stadt Strausberg ist mit einer Fläche von ca. 68 km2 die größte Stadt im Landkreis Märkisch- Oderland. Etwa 26.000 Einwohner leben in der „grünen Stadt am See“.
Bürgermeisterin ist Elke Stadeler (parteilos), sie wurde mit Unterstützung der SPD Strausberg gewählt.
Strausberg als Endpunkt der S-Bahnlinie 5 und als erste Haltestelle der Regionalbahn von Berlin-Lichtenberg nach Küstrin - Kietz bietet inmitten einer wald- und wasserreichen Umgebung mehr als 100 km markierte Wanderwege. Einzigartige Naturschutzgebiete begrüßen die Besucher der Stadt.
Als Verkehrslandeplatz Strausberg-Nord nahe dem Gewerbegebiet und unweit der S-Bahn nach Berlin hat sich die hervorragende Infrastruktur Strausbergs herumgesprochen. Ausgezeichnete Möglichkeiten gibt es für Sport und Freizeitgestaltung wie Flugschule, Segelflug und Ballonfahren sowie ein Strandbad am Straussee mit Bootverleih, eine Schwimmhalle, den Kinderbauernhof sowie den Sport- und Erholungspark in der Strausberger Vorstadt und vieles andere mehr.
Strausberg begeht im nächsten Jahr sein 775-jähriges Bestehen und lädt schon jetzt zur Festwoche ein.
Die traditionelle Garnisonsstadt Strausberg hat eine Ausdehnung von etwa 15 Kilometern von Südwest nach Nordost, was die 4 S-Bahnstationen erklärt. Von Strausberg-Vorstadt zur Stadtmitte verkehrt außerdem die Straßenbahn, die nahe der Strausberger Fähre endet, wo man dann im Sommerhalbjahr alle halbe Stunde über den Straussee nach „Jenseits des Sees“ übersetzen kann und eine Wanderung entlang der Uferpromenade, vielleicht mit einer Pause zum Verweilen oder Baden im klaren Wasser des Sees, unternehmen kann.
Immer wieder bieten sich dem Wanderer schöne Ausblicke auf die Altstadt.
Weitere zahlreiche kleine Seen in der Umgebung und ausgedehnte Wälder sind ein Geheimtipp für einen Ausflug in die grüne Stadt Strausberg östlich von Berlin.